The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Die Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH (ZBT) und der Lehrstuhl Energietechnik der Universität Duisburg-Essen arbeiten im Projekt „NH3toH2“ an der Wasserstofferzeugung aus Ammoniak. Aus dem so gewonnenen Wasserstoff können anschließend Brennstoffzellen Strom erzeugen. Die Technologie offeriert das Potenzial, Treibhausgasemissionen einzusparen und damit den Klimawandel zu bekämpfen.

Gemeinsam mit den Partnern Eisenhuth GmbH & Co. KG, FUMATECH BWT GmbH und der Technische Universität Clausthal sowie dem assoziierten Partner Centroplast Engineering Plastics GmbH hat das ZBT zum 01.09.2019 das neue Forschungsvorhaben"Re3dOx" gestartet. Schwerpunkt des ZBT ist die Entwicklung von optimierten Produktionsprozessen für compoundbasierte Separatoren unter Nutzung von Recycling-Materialien.

Beim 9. Workshop zur Zulassung, Zertifizierung und Normung von Brennstoffzellen und Wasserstoff mit dem Thema "Normative Aspekte der industriellen Nutzung von Wasserstoff" werden sowohl die Faktoren Genehmigung, Zulassung und Inbetriebnahme betrachtet als auch Erfahrungen und Sicherheitskonzepte beim Umgang mit Wasserstoff näher bewertet. Dieser Workshop richtet sich nicht nur an die Entwickler und Hersteller von Brennstoffzellen-Komponenten und -Systemen, sondern auch an Zertifizierungsgremien und Systemintegratoren für den mobilen und stationären Bereich sowie an die Betreiber von Wasserstofftankstellen.

Der 2. Workshop der Kompetenzregion Wasserstoff Düssel.Rhein.Wupper findet am Freitag, 06.03.2020 von 9 bis 17 Uhr in der Kreisverwaltung Grevenbroich statt. Der Workshop richtet sich an alle Akteure aus der Region, die künftig Brennstoffzellentechnologien nutzen oder sich grundsätzlich über diese Technologien informieren möchten.